AutHilde01.jpg

Frühförderung

 

Wertschätzung und Achtsamkeit im Umgang mit den Familien leiten uns im Prozess der Entwicklungsbegleitung.

Wir bieten:

Frühförderung und heilpädagogische Förderung in Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten, Therapeuten, Kindergärten, etc.

Was beinhaltet Frühförderung?

Erstgespräch - erster Besuch in der Familie

  • Nach der ersten Kontaktaufnahme und der Kostenzusage des zuständigen Sozialamtes findet ein  Erstgespräch mit den Eltern und dem Kind statt
  • Das Erstgespräch findet in der Familie statt
  • Ziel dieses "Erstgespräches" ist u. a. der  Kontaktaufbau sowie die Eingrenzung des Hilfebedarfs des Kindes 
  • Die Eltern sind wichtigste Ansprechpartner, Beteiligte und unerlässliche Unterstützer im Frühförderprozess

Inhalt der Fördereinheiten

  • Die Angebote der Frühförderung orientieren sich am Bedarf und an den Interessen Ihres Kindes und sollen Ihrem Kind Freude am Lernen und Entdecken bereiten
  • sie finden in spielerischen Zusammenhängen statt 

Zielsetzung der Frühförderung

  • Als übergeordnetes Ziel gilt die Entfaltung und die Förderung der Fähigkeiten und Fertigkeiten Ihres Kindes
  • Gemeinsam mit Ihnen als Eltern und den wichtigsten Bezugspersonen wird ein konkretes, realistisches, zeitlich festgelegtes Förderziel vereinbart und dem aktuellen Entwicklungsstand angepasst

Förderplan

  • Auf der Grundlage der Zielvereinbarung wird ein Förderplan mit den Förderzielen für Ihr Kind erstellt
  • Der Förderplane wird kontinuierlich entsprechend der weiteren Entwicklung Ihres Kindes aktualisiert

Wo findet die Frühförderung statt?

  • Die Förderung findet in der Regel in der häuslichen Umgebung statt
  • Die Förderung kann unter bestimmten Zielsetzungen im Kindergarten stattfinden

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  • Im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit finden Beratung und Informationsgespräche für Eltern und Erzieher statt, sowie 
  • Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten, Therapeuten, Kindergärten

Übergänge gestalten

  • Hilfen zur Vorbereitung auf weiterführende Einrichtungen bzw. Integration (Kindergarten, Schule)
  • Gestaltung der Übergänge, z. B. Kindergarten - Schule

 

Die jeweiligen Angebote der Fördereinheiten richten sich individuell am Bedarf des Kindes und seiner Familie. Sie bieten ein Förderkonzept für den Alltag, das Eltern und anderen Erziehungsberechtigten ermöglicht, die Förderung im häuslichen Bereich weiterzuführen und dem Kind den Zugriff auf seine individuellen Ressourcen ermöglicht

Wer zahlt die Förderung?

Anträge auf Kostenübernahme können bei den zuständigen Ämtern gestellt werden. Bei Bedarf helfen wir bei der Beantragung oder erledigen die Beantragung der Maßnahme „Frühförderung“ für Sie.

An wen richten sich die Angebote?

Die Förderung richtet sich an Kinder von der Geburt bis zur Einschulung, heilpädagogische Förderung auch für ältere Kinder und Jugendliche.


Unser Bestreben ist es, eine alltagstaugliche, individuelle Förderung für den Menschen in Kooperation mit den sozialen Bezugssystemen zu erarbeiten.

Kontakt

Sie haben Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns bitte über →diese Seite.

 

 

 

AutHilde GmbH & Co. KG, Tel. 05121 / 9358193